Grundkurs Babywissen

Grundkurs Babywissen: Alltag-Entwicklung-Interaktion

Guter Start für kleine Kinder!

Viele Familien mit Babys und Kleinkindern werden durch Fachleute aus pädagogischen und sozialen Berufen begleitet. Diese Fachkräfte sind in der Regel gut darin geschult, die Belange der Eltern zu erkennen oder zu erfragen. Sie haben bisher wenig Möglichkeiten, sich das Wissen über die Pflege und Entwicklung von Babys anzueignen, stehen aber dennoch in der Verantwortung, für das Wohl des Kindes Sorge zu tragen.

 

Wie geht es dem Baby?
Bekommt es das, was es zu seinem Gedeihen benötigt? Sind seine Bedürfnisse ausreichend befriedigt?

Diese Fragen sind in der Begleitung von Familien mit Säuglingen und kleinen Kindern zu stellen und fachgerecht zu beantworten.

Das Befinden und die Bedürfnisse der Säuglinge sind für den ungeübten Blick schwer zu beurteilen. Auf die Aussagen der Eltern können sich die Fachleute nicht sicher verlassen, weil diese bewusst – z.B. aus Scham oder Selbstschutz – oder aus Unachtsamkeit, eigener Überlastung und Unwissen das Befinden ihres kleinen Kindes nicht treffend einschätzen bzw. darstellen (können).

Ein kleines Kind braucht für sein körperliches und seelisches Gedeihen, für seine motorische und geistige Entwicklung jedoch die Befriedigung elementarer Bedürfnisse. Darüber hinaus sind gewisse Anforderungen an die Gestaltung des Wohnumfelds und an den Tagesablauf zu stellen, damit der Anfang gelingen kann. Kleine Kinder können nicht warten. Ihre Entwicklung hängt davon ab, dass sie ausreichend gut versorgt werden und für ihre weiteren Perspektiven sind die ersten Monate und Jahre von enormer Bedeutung.

 

Das Angebot:
Der Grundkurs Babywissen vermittelt Fachkräften Kenntnisse und Fähigkeiten um das Befinden eines kleinen Kindes sachgerecht einzuschätzen. Ausgangspunkt ist die Orientierung an der Lebenswelt der Zielgruppen der Frühen Hilfen und deren Möglichkeiten den Alltag mit Baby ausreichend gut zu gestalten.

 

Inhalte und Termine

05./06. Dezember 2017
Kommunikation mit dem Baby und Bindungsförderung

Kompetenzen und Bedürfnisse eines kleinen Kindes; Handling, Rituale, Spiele;
Die Entwicklung der Eltern-Kind-Bindung;
Kreis der Sicherheit – Kreis der Freude;
Entwicklungsschritte der Erwachsenen

Referent: MARTIN SIEVERS, Bewegungspädagoge, Systemische Beratung Frühe Kindheit

 

 

24./25. Januar 2018
Der Alltag eines Babys

Schlafen, Essen, Pflege, Ausstattung, Kindgerechtes Wohnen, Unfallverhütung, SIDS-Prophylaxe

Referentin: SANDRA DOUMBIA, Familiengesundheits- und Kinderkrankenschwester

 

 

21./22. Februar 2018
Meilensteine der Entwicklung
:

Was kann/ erlernt das Kind wann im Laufe des ersten Lebensjahres – seelisch-geistig, senso-motorisch, interaktiv; „Babylesen“; EPB Beobachtungsmodelle; Zeitgerechte und verzögerte Entwicklung; Warnsignale

Referentin: DAGMAR BRESKI, Sozialpädagogin, Entwicklungspsychologische Beraterin, Kinderschutzfachkraft

 

Teilnehmer_innen

Fachleute aus allen pädagogischen Berufen die mit Familien mit Säuglingen und Kleinkindern arbeiten. (z.B. Frühe Hilfen, Sozialpädagogische Familienhilfe, Krippenerzieher_innen, Tagespflege und weitere)

Umfang und Zeiten

Dauer: 3 x 2 Tage à 8 Unterrichtsstunden

 

Unterrichtszeiten: jeweils 9.30 – 17.00 Uhr (60 Min Mittagspause)

 

Die Blöcke können auch einzeln gebucht werden!

Anmeldung und Kosten

Kosten
Gesamt: 650€,  bis zum 11.08.2017 mit Frühbucherrabatt 600€
Pro Block: 220€,  bis zum 11.08.2017 mit Frühbucherrabatt 200€

Ratenzahlung ist möglich.

 

Bei Tandemanmeldung d.h. mehrere Personen melden sich gemeinsam an, bekommen alle 10% Rabatt. 

 

Zuschussmöglichkeiten bis zu 50%, für die Mitarbeiterinnen des Familenteams.

 

Prüfen Sie bitte auch die Möglichkeit, öffentliche Förderung in Form der Bildungsprämie oder einen Weiterbildungsbonus in Anspruch zu nehmen, z.B hier.

 

Anmeldung: Hier können Sie ein Anmeldeformular herunterladen und per Mail oder Post an uns senden.