Finanzierungshinweise

Es gibt mehrere Möglichkeiten für eine finanzielle Unterstützung zur Weiterbildung als Privatperson, als Selbstständige oder als Angestellte. In der Regel stammen diese Gelder aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF); zusätzlich haben einzelne Bundesländer Förderprojekte geschaffen. Hier lohnt sich eine Recherche, einiges haben wir für Sie bereits zusammengestellt.

 

Hinweis zur Finanzierung von Fort- und Weiterbildungen – auch zur Unternehmensgründung

Unter www.foerderdatenbank.de sind bundesweite Möglichkeiten zusammengestellt. Dort können Sie für Ihr jeweiliges Bundesland einen schnellen Überblick über Angebote und Konditionen bekommen.

Bildungsprämie

Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds ESF der Europäischen Union gefördert.

Alle Informationen zur Bildungsprämie finden Sie unter www.bildungspraemie.info.

Hier gibt es vorweg schon einen kleinen Info-Film zur Bildungsprämie

NEUE und VERBESSERTE Konditionen für die Bildungsprämie

Seit dem 1. Juli 2017 bis Ende 2020 gelten neue Regelungen für die Nutzung der Bildungsprämie. Diese haben sich erheblich verbessert:

  • Eine Fortbildungsmaßnahme darf wieder über 1.000 € kosten!
  • Es können mehrere Seminare zusammengefasst und abgerechnet werden (das 1. Seminar muss dafür im Gültigkeitsbereich der Prämie liegen)
  • Pro Kalenderjahr kann eine Prämie in Anspruch genommen werden (bisher alle 2 Jahre)
  • Auch Prüfungstage sind ab sofort förderfähig, sofern sie Teil der geförderten Maßnahme sind
  • Es gibt keine Altersbegrenzung mehr (bisher erst ab 25 möglich)

Tipp: So können Sie vorgehen:

1. Beratungsstelle ausfindig machen
2. Termin vereinbaren
3. Unterlagen zusammenstellen (Lehrgang oder Seminarbeschreibung bei Einzelseminar, Lichtbildausweis, Einkommensteuerbescheid oder letzte Lohnabrechnung)
4. Im Beratungsgespräch Bildungsziel für Einzelseminar formulieren.
5. Veranstalter KREISEL benennen und begründen („anerkanntes, zertifiziertes Weiterbildungsinstitut“, "regional gut gelegen", "gute Vorerfahrungen")

 

Hinweis:
Es ist empfehlenswert die maximale Förderung auszuschöpfen. Vor dem Gespräch in der Beratungsstelle darf noch keine Anmeldung erfolgt sein. Sie können sich im KREISEL für Seminare für maximal vier Wochen vormerken lassen. Dies ist noch keine verbindliche Anmeldung! Wir bitten Sie daher, die Bildungsprämie schnell vorzulegen.

Förderung nach Bundesländern durch ESF

Weiterbildung gefördert durch den Europäischen Sozialfonds

Jedes Bundesland hat seine eigenen Ideen und Förderkriterien, wie die Mittel des Europäischen Sozialfonds zur Verbesserung der Beschäftigung- und Bildungschancen sowie zur Strukturentwicklung führen. (Programm 2014 - 2020)

 

Unten genannte Bundesländer haben Programme zu nachhaltiger Beschäftigung aufgelegt. Sie dienen der Weiterbildung, Wiedereingliederung nach der Elternzeit, der Existenzgründung etc. Im Gegensatz zur Bildungsprämie, bei der es enge Vorgaben zur Einkommenssituation des Antragstellers und den Kosten der Bildungsmaßnahme gibt, gelten hier Kriterien, die mehr Menschen begünstigen. Sie sind jedoch  von Bundesland zu Bundesland individuell geregelt:

  • Anträge können Privatpersonen stellen, im Bundesland des Wohnortes
  • Anträge können Freiberufler sowie  kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) für ihre Mitarbeiter (bis max. 249) stellen, im Bundesland des Unternehmenssitzes
  • Keine Einkommensbegrenzung bei Privatpersonen, hohe Umsatzgrenzen bei KMU
  • Keine Kostenbegrenzung der Bildungsmaßnahme, wohl aber bei der Förderhöhe

Eine individuelle Beratung bei den Agenturen und telefonisches Nachfragen hilft! Bei der Antragstellung immer eine gute Begründung liefern und verdeutlichen, warum es diese Bildungsmaßnahme beim KREISEL e.V. in Hamburg oder Heidelberg werden soll.

Es ist das Ziel, dass die Gelder beantragt und verwendet werden!

Wir freuen uns auf Euch und Sie!

 

Bayern

Berlin – Gründen und Fördern für Bürgerinnen und Bürger

Hamburg – Weiterbildungsbonus    Infoblatt Weiterbildungsbonus Hamburg

Hessen – Qualifizierungsschecks

Mecklenburg-Vorpommern – Bildungsschecks über Unternehmen/Existenzgründer

Niedersachsen

Nordrhein-Westfalen – Bildungsscheck NRW

Rheinland-Pfalz – QualiScheck –Förderung beruflicher Weiterbildung

Sachsen – Weiterbildungsscheck individuell

Sachsen-Anhalt – WEITERBILDUNG DIREKT: Förderung der beruflichen Weiterbildung

Schleswig-Holstein – Weiterbildungsbonus

Bundesagentur für Arbeit

AZAV-zertifiziert!
Der KREISEL e.V.  ist zugelassener Träger für die Förderung der beruflichen Weiterbildung und unsere Aus- und Weiterbildung zur/zum LerntherapeutIn sowie die Weiterbildung Mehr als Daz - Integration inklusive ist von der Bundesagentur für Arbeit zertifiziert. Die Zertifizierung gilt nur für den Seminarstandort HAMBURG.
Damit sind die Lehrgänge von der Bundesagentur für Arbeit zugelassene Weiterbildungsmaßnahmen. Bei entsprechenden persönlichen Voraussetzungen kann ein Bildungsgutschein beantragt werden.

 

Hier finden Sie alle Unterlagen, die Sie für eine Beantragung bei der Agentur für Arbeit benötigen:

Infoblätter zur Ausbildung:

Zertifikate:

Wer die persönlichen Voraussetzungen erfüllt, kann sich mit Verweis auf diese Zertifizierung an seinen Berater wenden.

HINWEIS: Nach den gleichen Kriterien hat inzwischen auch die Rentenversicherung in mehreren Fällen die Kosten übernommen.